Sonntag, 10. Februar 2019

Shoppingtour mit Schwester



 
Das Treffen mit meiner Lieblingsschwester Karin hat schon eine lange Tradition. Als unsere Kinder noch klein waren, organisierten wir uns einen gemeinsamen freien Tag, um ihn weit weg von Babybrei und Windeln zu verbringen und nur für uns zu sein. Wir treffen uns meist auf der Mitte unserer Wohnorte, was bei der Entfernung von Bad Lippspringe und Göttingen immer Holzminden ist. Diesmal aber änderten wir unseren Treffpunkt und verabredeten uns in Hannover. Hier arbeitet meine Schwester als Richterin im Sozialgericht.
Es ist immer spannend, ihren Arbeitsplatz zu sehen – all die Sicherheitsvorkehrungen, die man heutzutage eingebaut hat, bevor man ein Gericht betritt, finde ich ziemlich beeindruckend. Die Bürotrakte und die Sitzungssäle sind streng abgesichert – die Zeit der Bürgernähe ist vorbei. Es hat zu viele gefährliche Übergriffe gegeben.
Wir machen uns auf den Weg in die Innenstadt, bummeln durch die Cafés und Geschäfte und genießen die Vertrautheit.
Beim gemeinsamen Foto im Caféhaus schleicht sich ein Kellner mit auf das Foto – witzig -  aber nun steckt er in meinem Blog und ich konnte ihn gar nicht fragen, ob ihm das recht ist.



Keine Kommentare:

Kommentar posten